24-Stunden-Blutdruckmessung

Die bestmögliche Behandlung von Bluthochdruck ist von einer genauer Diagnose abhängig. Dazu gehören häufige Druckmessungen zu verschiedenen Tageszeiten und in verschiedenen Situationen. Schon der normale Blutdruck schwankt im Tagesverlauf bis zu 40 Prozent.

Für eine medikamentöse Therapie kann nie ein einziger Wert maßgebend sein.


Für die 24-Stunden-Blutdruckmessung bekommt der Patient / die Patientin eine aufblasbare Oberarmmanschette und ein tragbares Gerät mit Miniaturpumpe mit nach Hause. Tagsüber wird der Blutdruck dann alle 30 Minuten und nachts alle zwei Stunden gemessen. Die ganze Prozedur ist schmerzlos.


Die gespeicherten Werte werden bei Ihrem Arzt eingelesen und ausgewertet. So kann Ihr Arzt gemeinsam mit Ihnen eine ideale, maßgeschneiderte medikamentöse Therapie einleiten und Sie so vor bösen Folgen unbehandelten Bluthochdrucks wie z.B. Herzinfarkt oder Hirnschlag bewahren.

Als besonderes Service für unsere Patientinnen und Patienten bieten wir die 24-Stunden-Blutdruckmessung einmal pro Jahr im Zuge der Vorsorgeuntersuchung kostenlos an.